Frischzellenkur im Maschinenraum von ARD.de

Relaunch der ARD Dachdomain führt mit neuer CoreMedia-WCM-Version HTML 5 und Responsive Webdesign ein


Informationen

  • Online-Mediathek für Bereitstellung des TV-Programms im Internet
  • Zeit- und ortsunabhängiges Fernsehen
  • Aktuelle Nachrichten rund um die Uhr

Hamburg, 23. Mai 2013 - Die ARD hat ihr Internetportal ARD.de generalüberholt. Neben einer zeitgemäßen neuen Optik und angepasster Darstellung auf verschiedenen Gerätetypen wurde vor allem großer Wert auf die Modernisierung der technischen Infrastruktur gelegt. Eine neue Version des Web-Content-Management-Systems (WCM) der Hamburger CoreMedia AG soll die zentrale Webseite der ARD-Anstalten für die nächsten Jahre rüsten: HTML 5 wird nun ebenso unterstützt wie Responsive Webdesign, das von ARD.de entwickelt wurde. Für die Onlineredaktion von ARD.de ist perspektivisch nun die Einführung von CoreMedia Studio als Redaktionsoberfläche möglich. Davon würden die Redakteure profitieren: Nutzerfreundlichere Bedienung und einfachere Wiederverwertung versprechen erhebliche Zeitersparnis beim Erstellen und Verwalten von Inhalten.

„ARD.de ist unser zentrales Portal und bietet den Zugang zu den Web-Angeboten der Landesrundfunkanstalten und Gemeinschaftseinrichtungen.“, erklärt André Berthold, Leiter der Technik und Entwicklung bei der ARD. „Der Umbau war eine Herausforderung aber mit der neuen CoreMedia-Version haben wir ein flexibles und leistungsfähiges Grundgerüst für die nächsten Jahre und für zukünftige Technologiesprünge geschaffen.“

Sönke Vaihinger, Redaktionsleiter von ARD.de, ergänzt: „Die neue CoreMedia-Technik erlaubt uns jetzt im nächsten Schritt die Einführung von CoreMedia Studio für unsere Redaktion. Unsere Nutzer sitzen längst nicht mehr nur zu Hause am PC und rufen unsere Inhalte ab, sondern nutzen ebenso Tablets oder Smartphones. Das CoreMedia Studio wird die dafür erforderliche Aufbereitung und Publikation der Inhalte erheblich vereinfachen und unseren Redakteuren die Konzentration auf ihre eigentliche journalistische Arbeit erleichtern.“

ARD.de setzt seit mehr als zehn Jahren Lösungen von CoreMedia ein und befindet sich damit in prominenter Gesellschaft: Auch bei ZDF, N24 und der australischen ABC kommt das WCM-System der Hamburger zum Einsatz.

Über CoreMedia

CoreMedia ist ein führender Anbieter von Web Content Management (WCM) Software für Unternehmen, deren Online-Erfahrungen am jeweiligen Kontext ihrer Kunden ausgerichtet werden sollen, unabhängig vom genutzten Kanal oder Touchpoint. Die CoreMedia CMS-Suite schafft einen einzigartigen Mehrwert für Unternehmen, indem sie nahtlos Inhalte digitaler und sozialer Medien einbindet, die redaktionelle Produktivität erhöht und auch unter anspruchsvollsten Bedingungen die Time-to-Market verbessert. Dadurch können Unternehmen ihre Online-Strategien stärker am Anwender ausrichten, deren Kundentreue stärken und letztlich Umsatz und Wirtschaftlichkeit ausbauen. CoreMedia wurde 1996 gegründet und hat seinen Hauptsitz in Hamburg. Das Unternehmen betreibt Büros in San Francisco, London und Singapur. Zu den Kunden von CoreMedia zählen internationale Unternehmen wie die Association of American Medical Colleges (AAMC), Australian Broadcasting Corporation (ABC), Bertelsmann, BILD, CLAAS, Continental, EPCOS, Deutsche Telekom, Internet Broadcasting, JD Group, Tchibo, Telefónica Deutschland und ZDF.

Weitere Informationen finden Sie unter www.coremedia.com.

Pressekontakt
Carrielle Somers
Director, Marketing Programs
CoreMedia AG
Telephone: +49 (0)40 325587 319
Email: carrielle.somers@coremedia.com