Office Depot entscheidet sich für LiveContext Lösung von CoreMedia

Schnelle Integration reduziert Time-to-Market für Online-Kampagnen


SAN FRANCISCO – 26. Januar 2015 – CoreMedia, führender Anbieter von Web Content Management (WCM), hat Office Depot, einen führenden Anbieter von Bürobedarf und -dienstleistungen, für seine CoreMedia LiveContext-Software gewonnen. Mit der neuen Lösung soll die Zusammenarbeit der Online-Redakteure optimiert werden, damit integrierte Kampagnen schneller die Marktreife erlangen und so das Kundenerlebnis auf officedepot.com verbessert wird. CoreMedia LiveContext ermöglicht es e-Commerce- und Marketing-Profis, ihre Online-Produktkataloge mit Marketinginhalten anzureichern, um die Bedürfnisse ihrer Online-Käufer optimal zu adressieren.

Office Depot

„Als weltweit agierendes Unternehmen sucht Office Depot kontinuierlich nach Möglichkeiten, das Kauferlebnis seiner Kunden auf officedepot.com zu verbessern, während die dahinter liegenden internen Prozesse optimiert werden,“ sagt Richard Polly, Senior Director e-Commerce bei Office Depot. „CoreMedias erlebnisorientierte Lösung ist wie für uns geschaffen, weil sie sich sehr leicht in unsere bestehenden Systeme integriert und die Zeit zur Marktreife reduziert.“

Ende des vergangenen Jahres wurde CoreMedia LiveContext innerhalb kürzester Zeit in den Produktkatalog, die Preisinformationen und die Front-End-Module von Office Depot integriert. So wurde ein einheitliches Interface geschaffen, das Informationen in Echtzeit mit Marketinginhalten verknüpft.

„Die gewachsenen Ansprüche des Online-Handels und die Wünsche nach einer verkürzten Time-to-Market sind nicht leicht zu erfüllen, besonders, da heute so viele Gruppen innerhalb eines Unternehmens das Kundenerlebnis mitgestalten. Wir freuen uns, dass unsere Erfahrungen mit der Integration führender e-Commerce-Anbieter auch bei Office Depot wirksam einfließen können“, sagt Gerrit Kolb, CEO bei CoreMedia. „CoreMedia LiveContext ist leicht aufsetzbar und bietet ein einziges, gemeinsames User Interface. So haben alle Anwendergruppen die passenden Ressourcen zur Hand, um ein besseres und profitableres Online-Kauferlebnis zu liefern, das dem Kunden im Gedächtnis bleibt.“

CoreMedia LiveContext 2.0
CoreMedia LiveContext 2.0 ermöglicht erlebnisorientierten Verkauf, der Kunden durch die Verschmelzung von Marke, Inhalten und Community bindet und so Traffic, Markenbekanntheit, Umsatz und Kundenloyalität steigert.

Die Applikation hat drei Kernkomponenten:

  • Visuelle Ansprache: Hochwertige Designelemente, flexible Layouts und ein adaptives und Responsive-„Mobile-first“-Design ermöglichen erlebnisorientiertes Shopping.

  • Fesselnder Content: Dank produktorientiertem Storytelling können e-Commerce-Verantwortliche die Angebotsinformationen entlang der Kundeninteressen ausrichten und die Nutzer so zum Kauf inspirieren.

  • Schrittweise Innovation: Mit der Flexibilität der Lösung garantiert CoreMedia einen reibungslosen Übergang hin zu Erlebnisverkauf, ohne das laufende Geschäft zu beeinflussen. Zudem bietet CoreMedia ein Paket zum Festpreis und mit einer schnellen Lieferung binnen weniger als zehn Wochen.

Über CoreMedia

CoreMedia ist Anbieter einer der führenden Plattformen für digitale Erlebnisse. Seit mehr als 19 Jahren unterstützt CoreMedia bedeutende internationale Marken bei der Umsetzung ihrer Digital Experience Online-Strategien. Unternehmen unterschiedlicher Branchen erreichen ihre Zielgruppen an jedem Touchpoint durch die nahtlose Integration von digitalen, e-Commerce- und Social Media-Inhalten. Dabei verkürzt CoreMedia die Time-to-Market und steigert die Produktivität der Anwender. CoreMedia verwandelt Online Shops in digitale Erlebnisse. Dies führt zu stärkerer Kundenaktivierung, -bindung und höherem Umsatz.

CoreMedia wurde 1996 gegründet und hat seinen Hauptsitz in Hamburg. Das Unternehmen betreibt Büros in San Francisco, Washington DC, London und Singapur. Zu den Kunden von CoreMedia zählen internationale Unternehmen wie die Australian Broadcasting Corporation (ABC), ARD, BILD, CLAAS, Continental, Deutsche Bahn, Deutsche Telekom, DMG Mori Seiki, Gruppe Deutsche Börse, Handelsblatt,  Henkel, Office Depot und Telefónica Deutschland.