Global denken. Lokal handeln.


cotributed Box

Erstellt von

Im Zeitalter weltweiter Handelsbeziehungen rückt die Welt zunehmend zusammen. Grenzen verschwinden, indem Unternehmen global agieren und mit Kunden, Partnern und Mitarbeitern in der ganzen Welt kommunizieren. Web-Präsenzen solch multinationaler Unternehmen müssen ihre Webpräsenzen daher in mehreren Sprachen für verschiedene Länder und Kulturen anbieten.

Echte Lokalisierung ist mehr als nur Übersetzung

Lokalisierung bedeutet weit mehr als nur ein und denselben Inhalt in verschiedenen Sprachen auszuliefern. Lokalisierung von Inhalten berücksichtigt zusätzlich zur reinen Übersetzung von Texten regionale und kulturelle Besonderheiten. Dahinter steht das Verständnis, dass die Übersetzung von Inhalten kein abgeschlossener Akt, sondern ein fortlaufender Prozess ist. Websites sind heute zu einem Großteil dynamisch. Inhalte werden ständig aktualisiert. Ändern sich Inhalte auf einer Länder-Seite, müssen alle anderen länderspezifischen Websites ebenfalls auf den neuesten Stand gebracht werden.

Kosteneffiziente Lokalisierung

Lokalisierung bietet einen echten Mehrwert für international agierende Unternehmen. Diese kann jedoch schnell von explodierenden Kosten überschattet werden – insbesondere wenn die nötigen Anpassungen auf den entsprechenden Länderseiten über separate Redaktionssysteme mit abweichenden Geschäftsregeln erfolgen. Um Lokalisierungskosten so gering wie möglich zu halten, müssen Inhalte von einem zentralen System aus erstellt, gebündelt und veröffentlicht werden. Hierfür bedarf es einer flexiblen Web Content Management Plattform, von der aus Inhalte an verschiedene Touchpoints, z.B. mobile Endgeräte, soziale Netzwerke und Content Portale in mehreren Sprachen und über verschiedene Web-Präsenzen hinweg ausgeliefert werden können.

Lokalisierung effektiv vor Ort betreiben

Die Arbeit von einem einzigen Web Content Management System aus bedeutet nicht, dass regionale Anpassungen ausschließlich zentral gesteuert werden. Die ideale WCM-Plattform ist flexibel und in hohem Maße konfigurierbar. Redakteure können so jeden beliebigen Teil ihrer Website, z.B. Inhalt, Struktur, Templates und Metadaten, lokal anpassen.

Lokalisierung ist wichtig

Kunden stellen immer größere und vielschichtigere Anforderungen an Online-Erlebnisse. Global agierende Unternehmen profitieren daher ganz erheblich von lokalisierten Webauftritten. Die weltweite Ansprache von Kunden mit maßgeschneiderten Inhalten und Angeboten ist ohne Frage wichtig, die Vorzüge lokalisierter Web-Präsenzen geht aber weit darüber hinaus:

  • Einheitliche Markenauftritte über sämtliche Web-Präsenzen hinweg
  • Zentrale Content-Kontrolle
  • Aufeinander abgestimmte globale Marketing-Kampagnen
  • Qualitativ hochwertiger Content über alle lokalen Websites hinweg
  • Schnelle Produkteinführungen und Veröffentlichung von Inhalten
  • Kosteneinsparungen durch das Vermeiden überflüssiger Prozesse



Diskutieren Sie diesen Artikel

Es gibt 2 Kommentare zu diesem Artikel.

Kommentar
  • Maria Breitner
    Das ist sind interessante Gedankenansätze, besonders zur Kosteneffiziente Lokalisierung.
    12.02.2013 14:23
  • Martin (2)
    Bei vielen Kunden ist ein weiterer Aspekt wichtig: Sie setzen zur Übersetzung auf externe Dienstleister oder sog. Translation Management Syteme (TMS). Die direkte Anbindung von TMS wird häufig im Proejekt gelöst. Gute Beispiele hierzu sind u.a. Continental AG oder CLAAS, die diesen Weg gegangen sind
    13.02.2013 10:10