Telefonica O2

Aus Alice wird Telefónica O2: CoreMedia unterstützt HanseNet-Portalmigration


O2

Informationen

  • Portalüberführung der Marke Alice zu Tefonica O2
  • Maßgeschneiderte Angebote für Bestands  - oder Neukunden
  • Individuelle Inhalte für optimale Kundenansprache
  • Erfolgreiche und Kosteneffiziente Einbindung der Daten aus mehreren Standorten

Auf dem internationalen Telekommunikationsmarkt gehören Fusionen zum Tagesgeschäft. Diesem Phänomen können sich auch die Big Player der Branche nicht entziehen. Ein prominentes Beispiel für den deutschen Markt: Im April 2011 übernahm der spanische Telefónica-Konzern den Hamburger Telko-Dienstleister HanseNet Telekommunikation GmbH, vorrangig bekannt unter der hauseigenen Marke Alice. Aus diesem Zusammenschluss ergaben sich neben der Erweiterung des Telefónica-Portfolios vor allem auch ganz neue Herausforderungen an das Portal- und Content-Management des Telekommunikationskonzerns – Aufgaben, die mit den bewährten Lösungen von CoreMedia bestens gemeistert werden können.

Schnell und kosteneffizient: CoreMedia CMS ist Basis für Portalüberführung

Zum Zeitpunkt der HanseNet-Fusion blickten CoreMedia und der deutsche Telefónica-Ableger O2 schon auf zehn Jahre erfolgreicher Zusammenarbeit zurück. Die redaktionelle Basis der Online-Portale von Telefónica O2 Germany ist ebenfalls seit vielen Jahren das CoreMedia CMS. Damit war aus technologischer Sicht auch in 2011 die entscheidende Voraussetzung für eine kosteneffiziente und zugleich schnelle Einbindung des HanseNet-Nachlasses in die Web-Umgebung von Telefónica O2 gegeben. Im Wesentlichen galt es, die bestehenden Portalstrukturen des Hamburger Unternehmens sowohl optisch als auch inhaltlich in die Web-Landschaft von O2 einzubinden. Die drei Telefónica O2 Germany-Portale – die offizielle O2 Webseite, das Kundenbindungsportal O2 More und die datenbankgestützte interne O2 Knowledge Base – sollten bestehen bleiben. Neu war allerdings, dass den Kunden künftig Kombi-Pakete aus Alice- und O2-Produkten bereitgestellt werden sollten. Die Daten zu den kombinierten Produkten – zum Beispiel O2 Blue Select mit klassischen Handy-Services und extra Festnetznummer  – lagen allerdings an unterschiedlichen Standorten vor. Ein Teil auf der eigenen CRM-Plattform von Telefónica O2 in München, ein Teil nach wie vor in Hamburg am ehemaligen HanseNet-Standort. Da eine vollstände Migration der Daten-Stacks von HanseNet mit erheblich Kosten und Risiken verbunden gewesen wäre, entschloss sich Telefonica O2, die komplette Funktionalität über das redaktionelle CoreMedia-Frontend abzubilden, in dem sämtliche Informationen zusammenlaufen. Von hier aus werden die Telefónica O2-Redakteure künftig Preise und Produktpakete definieren können.

Aus Rot mach Blau: Alice-Produkte fließen in das O2-Portfolio ein

Auch aus Sicht der Online-Redakteure bestand die wesentliche Herausforderung der Fusion darin, vorhandene Alice-Produkte in das O2-Portfolio einzugliedern. Das Motto lautete „Aus Rot mach Blau“ -  Markensprache und -design mussten an die O2-Identität angepasst werden, die Marke Alice sollte zumindest optisch von der Web-Bildfläche verschwinden. Dabei galt es jedoch, nicht nur bewährte Services, sondern auch HanseNet-Kunden in das neue Mutterunternehmen zu übernehmen. Damit sich bestehende Kunden nach der Fusion und dem Relaunch der Portale nicht verloren fühlten, wurden mit der Überarbeitung zugleich erweiterte Funktionen zur Bereitstellung von kontextabhängigen und regelbasierten Inhalten implementiert. Ein Beispiel aus der Praxis: Ein Besucher, der über die alte Adresse www.alice.de auf das O2-Portal kommt, wird direkt auf die Seite für DSL- und Festnetzangebote weitergeleitet – dem ehemaligen Angebotsschwerpunkt der HanseNet-Marke. Einem registrierten O2-Mobilfunkkunden hingegen werden keine Mobilfunk-Inhalte mehr präsentiert, da er ja bereits über entsprechende Verträge verfügt. Stattdessen bekommt der eingeloggte Mobile-Nutzer spezielle Angebote, zum Beispiel vergünstigte Konditionen für das Alice M Home & Go-Kombipaket. Dank des CoreMedia CMS muss der Redakteur den Content allerdings nur einmal für alle drei Portale einpflegen – welche Inhalte wann und wo  ausgespielt werden, wird regelbasiert und damit automatisch gesteuert.

Automatisierte Content-Bereitstellung für maßgeschneiderten Kundendialog

Mit der Einbindung der HanseNet-Services konnte Telefónica O2 Germany sein umfassendes Telekommunikationsportfolio weiter ausbauen. Unterschiedliche Datenquellen von verschiedenen Standorten konnten erfolgreich und kosteneffizient eingebunden werden. Darüber hinaus stellt der Konzern auf seinen drei Portalen heute individuelle Inhalte bereit, die eine optimale Kundenansprache garantieren – möglich wurde dies durch das intelligente Telefónica O2- Redaktionsfrontend auf Basis der CoreMedia-Lösungen.