Über Continental

Globales Web Content Management


Continental

Informationen

  • Strategisches Web Content Management in einem internationalen Konzern
  • Weltweit einheitlicher Web-Auftritt im Internet, Intranet und Extranet
  • Zentrale Corporate Website mit 6,5 Millionen Page Impressions/Monat
  • Intranet mit 80.000 Nutzern und 8,6 Millionen Page Impressions/Monat

Continental gehört mit einem Umsatz von ca. 26 Mrd. Euro im Jahr 2010 weltweit zu den führenden Automobilzulieferern. Continental gestaltet die Trends der Automobilindustrie und trägt gleichzeitig zur sicheren und intelligenten Mobilität sowie zum globalen Klimaschutz bei.

Das Ziel: individuelle Mobilität sicherer und komfortabler machen. An mehr als 200 Standorten (Werke, Forschungszentren und Teststrecken) sind derzeit rund 148.000 Mitarbeiter in 46 Ländern im Einsatz.

Effizientes Management des globalen Onlineauftritts

Vor der Einführung von CoreMedia CMS war die Datenpflege für die Mitarbeiter sehr zeitintensiv. Inhalte konnten nicht von den Mitarbeitern selbst gepflegt werden, ebenso wenig war es möglich, sie mehrfach und unabhängig vom Layout zu verwenden. Die Beauftragung externer Dienstleister für Inhaltspflege und Änderungen der Struktur verursachte starke Zeitverzögerungen bei der Aktualisierung sowie hohe externe Kosten. Problematisch war außerdem, dass die unterschiedlichen Marken nur mit großem Aufwand dargestellt werden konnten und es kaum möglich war, die Einhaltung der Corporate Design Richtlinien auf allen Länder-Websites effizient zu kontrollieren.

An das neue System ergaben sich diverse Anforderungen:

  • Einführung neuer Content Modelle, die nicht rein seitenbasiert, sondern objektorientiert sind

  • Anbindung und flexible Erweiterung von Drittsystemen,

  • Simultane Produktion unterschiedlicher Formate aus einer Datenbasis

  • Einführung effizienterer Workflows für Mitarbeiter

  • Lokalisierung zentraler Inhalte für die internationalen Märkte

Einheitlicher Auftritt und einfache Pflege mit CoreMedia CMS

Um einen international einheitlichen Onlineauftritt zu verwirklichen, gingen die Websites von Continental mit CoreMedia CMS online. Nach der erfolgreichen Realisierung des Internetprojektes in Deutschland begann der weltweite Roll-Out des Conti-Online Portals und der Marken-Microsites durch den CoreMedia-Partner w//Center Consulting. Anschließend wurden Intranet, Extranet und Media Asset Management auf CoreMedia CMS umgestellt. Mittlerweile werden mehr als 220 Websites von Divisionen und Geschäftsbereichen mit dem CMS aktuell und konsistent gehalten. Durch den Einsatz des CoreMedia CMS ergeben sich erhebliche Synergien, denn die Layout-Templates basieren auf denselben Strukturen wie die des Internetauftritts.

Fachanwender benötigen in der Regel eine Übersicht über ihre Content Objekte sowie darüber, wo diese dargestellt werden. Die Mitarbeiter der Fachabteilungen an verschiedenen Standorten von Continental pflegen die Webseiten und einzelnen Content Objekte nun direkt in der Layout- Vorschau, ohne dafür Spezialkenntnisse zu benötigen. So können sie direkt im Bearbeitungsprozess überprüfen, wie sich der Content im jeweiligen Kontext darstellt. Die Lokalisierung zentraler Inhalte für die Märkte wird durch den Übersetzungsworkflow des CoreMedia CMS und die SDL Trados-Integration effizient unterstützt. Darüber hinaus sind eine automatisierte Übernahme von Content aus den bestehenden Produktdatensystemen, die Integration diverser Web-Applikationen und eine Kopplung an das ERP-System sichergestellt. Im Extranet und Intranet lassen sich die Seiteninhalte nach den Bedürfnissen der Nutzer personalisieren. Mithilfe dieser Neuerungen können die  Continental- Mitarbeiter nun wesentlich produktiver arbeiten.

Höhere Kundenzufriedenheit mit CoreMedia CMS: Mit Hilfe des Content Management Systems von CoreMedia ist das Ziel, alle Divisionen der Continental AG einheitlich im Internet abzubilden und unterschiedlichen Zielgruppen einen schnellen und bedarfsgerechten Informationszugang zu ermöglichen, erreicht. Seit 2001 vertraut Continental auf CoreMedia CMS. Mittlerweile – zuletzt durch den Relaunch der unternehmenseigenen B2B-Plattform im Jahr 2008– hat sich die Website zu einem vielfältigen, multimedialen und globalen Unternehmensportal entwickelt. Nächstes Projekt mit CoreMedia: die geplante Verschmelzung der Bereiche Realtime, Document Management, E-Mail (Messaging), Information Publishing und Online Collaboration zu einer einheitlichen Collaboration-Plattform.