Über DAK-Gesundheit

DAK-Gesundheit verschreibt sich CoreMedia: Intranet und Internet auf Basis von CoreMedia CMS


DAK

Informationen

  • DAKintranet für 11.000 Mitarbeiter
  • 15 Redakteure, 700 Autoren
  • 7 Mio. Seitenaufrufe / Monat
  • DAK Internet für 6,2 Mio. Kunden
  • Geo Targeting und personalisierte Ansprache
  • Responsive Web Design
  • Integration von Social Media

Als drittgrößte gesetzliche Krankenkasse ist die DAK für 6,2 Millionen Versicherte mit rund 12.000 Mitarbeitern an über 500 Standorten bundesweit vor Ort.

Intranet: Wissen verfügbar machen

Für ein Unternehmen dieser Größe ist Wissensmanagement unumgänglich. So startete das Projekt „DAKintranet“ mit dem Ziel, das gesamte vorhandene Wissen zu strukturieren und nutzbar zu machen. Als technische Grundlage kam dafür nur ein unternehmensweites Web Content Management System in Frage. Heute ist das DAKintranet mit rund 150.000 Content-Objekten befüllt.
Der Update-Prozess – früher bis zu zwei Wochen lang – erfolgt heute binnen weniger Stunden. Das DAKintranet wurde zu Recht mit dem „ECM World-Practice Award“ in der Kategorie „Intranet als Wissensweb“ ausgezeichnet.

Internet: Dialog mit den Kunden

Zum Januar 2013 unterzog die DAK-Gesundheit ihre Internetseite einem kompletten Relaunch. Dabei verfolgte sie im Wesentlichen drei Ziele:

  1. Volle Kundenorientierung auch online umsetzen,
  2. Imageverbesserung, um attraktiver für Zielgruppen zu sein,
  3. Kosteneinsparungen durch effizientere Online-Prozesse

Die fragmentierte, überladene Seite ist einem modernen, klar strukturierten Web-Auftritt gewichen, in dessen Mittelpunkt eine exponierte Suchfunktion steht. Self-Services wie der Formular-Manager im exklusiven Mitgliederbereich liefern schnelle und unbürokratische Hilfe und ersetzen den Besuch in der Zweigstelle.
Die Straffung dieser Prozesse und die erhöhte redaktionelle Produktivität führten zu signifikanten Kosteneinsparungen. Bei gleicher Anzahl der Redakteure konnte die Menge und Qualität von Artikeln und somit auch die SEO-Relevanz der Seite deutlich gesteigert werden.

Persönliche Ansprache durch Geo Targeting und Auswertung kontextbezogener Informationen

Durch Geo Targeting wird dem regionalen Charakter des Krankenkassengeschäfts Rechnung getragen und eine personalisierte Ansprache der Webseitenbesucher mit lokalen Angeboten umgesetzt. Mithilfe des CoreMedia CMS können Inhalte kontextualisiert ausgespielt und so die Kundenbindung verbessert werden. Mit responsive Webdesign setzt die DAK-Gesundheit ihre Strategie für mobile Endgeräte um.

Social Media als Beschwerdekanal

Da die Kundenkommunikation aktuell und auch künftig noch stärker vom Kunden dominiert werden wird, spielen die Social Media-Kanäle für die DAK-Gesundheit neben der Webseite eine große Rolle. Neben zahlreichen multimedialen Inhalten hat sich dabei Facebook als Hauptkommunikations-Netzwerk etabliert. Die DAK-Gesundheit nutzt das Netzwerk insbesondere als Beschwerdemanagement-Tool und Kundenbarometer.

Fazit: Gesundheitsexperte - auch online

Der neue Internetauftritt ist Ausdruck der Content Marketing-Strategie und unterstützt die DAK-Gesundheit dabei, sich stärker durch Themen und Know-how zu positionieren und als Gesundheitsexperte wahrgenommen zu werden. Ramona Linter, Leiterin Corporate Communications bei der DAK-Gesundheit: "Die Kunden erwarten schon heute maximalen Service-Komfort durch Online-Kommunikationsmöglichkeiten und Abwicklung all ihrer Fragen. Und genau danach richtet sich die DAK-Gesundheit aus."