Über Haspa

Volle Information auf allen Kanälen


Haspa

Informationen

  • Zentrales Enterprise Content Management für Internet und Intranet
  • Geringe Kosten für Content-Pflege, Serverbetrieb und Folgeprojekte

Weitere Informationen

Der Schwerpunkt liegt auf der kompetenten Beratung von Privat- und Geschäftskunden, denen nicht nur über 177 Filialen, 20 mobile Berater, 39 Individual- und 7 Firmenkunden-Center, sondern auch online und mobil eine breite Palette an Bankdienstleistungen angeboten werden. Überragende Beratungs- und Servicequalität sind die zentralen Werte, wenn es darum geht, die starke Wettbewerbsposition der Haspa zu sichern.

Beratung und Service verbessern, Kosten senken

Gab es 1997 in Deutschland erst 3,5 Millionen onlinefähige Bankkonten, sind es heute rund 30 Millionen. Rund die Hälfte aller Bankkunden nutzt heute ausschließlich mediale Kanäle für die Kommunikation mit der Bank. Die Haspa folgt der neuen Entwicklung mit der Multikanalvertriebsstrategie: Neben der Filiale sind es die mobilen Berater, das Call Center, die OnlineFiliale und die mobilen Endgeräte, welche die gleiche hervorragende Beratungs- und Servicequalität bieten sollen, die Kunden von der Haspa gewohnt sind. Die Hamburger Sparkasse benötigt daher in der OnlineFiliale und im Mitarbeiter-Intranet zur gleichen Zeit die gleichen Informationen. Das bisherige System kann diese Aufgabe nicht mehr zu vertretbaren Kosten erfüllen. Gesucht wird ein unternehmensweites Enterprise Content Management System, das neue und bestehende Informationen mit geringem Pflegeaufwand in einer zentralen Informationsplattform zusammenführt und sie zuverlässig, zeitnah und konsistent in beliebig vielen medialen Kanäle darstellt. Gefragt sind überdies zuverlässige Gültigkeitsbeschränkungen von veröffentlichen Zinssätzen und Konditionen, lückenlose Historie und Versionierung sowie die Möglichkeit der Personalisierung.

Seit acht Jahren eine Plattform für alle Kanäle

Bereits 2001 entscheidet sich die Haspa für das Enterprise Content Management System CoreMedia CMS. Zunächst werden die allgemeine Website haspa.de sowie die zielgruppenspezifischen Subsites privatebanking.haspa.de, joker.haspa.de (für Studenten), und intro.haspa.de (für Jugendliche) auf das System migriert. Es folgen die Sites der HaspaDirekt und der Haspa Finanzholding. Überzeugt von der Anpassungs- und Leistungsfähigkeit und dem radikal verringertem Projekt- und Pflegeaufwand, stellte das Haspa-Team im Anschluss auch das Intranet auf CoreMedia CMS um, das alle Vertriebskanäle der Haspa mit Informationen versorgt. Auch das Ziel, große Teile der IT im Outsourcing in die Verantwortung des IT-Dienstleisters Portavis zu übergeben, kann dank der Skalierbarkeit und technischen Flexibilität von CoreMedia CMS problemlos, schnell und kostengünstig realisiert werden. Heute bildet CoreMedia CMS eine wichtige Schnittstelle zu den Kunden innerhalb der Haspa-Multikanalvertriebsstrategie. Fünf Redakteure sorgen für aktuelle Inhalte. CoreMedia CMS hat die Anforderungen voll erfüllt und unter Beweis gestellt, das strategisches Enterprise Content Management die Beratungs- und Servicequalität eines modernen Finanzdienstleisters hochwirksam unterstützt.